SVA II - PSV III 5:1 (2:1)

 

 

 

                           Lars

 


              Oke       Velo      Andreas

 


                     Pierre        Marc

 


               Jan       Lasse P.     Brian

 


                    Dennis        Julien M.

 

 

 

Bank: Günni, Arne, Olli

 

Wechsel: Arne/Julien, Günni/Pierre, Julien/Dennis, Olli/Marc, Dennis/Brian, Pierre/Andi G.

 

Tore:     1:0 3. Min  Dennis / Brian

 

 2:0 12. Min.Dennis / Jan

 

 2:1 39. Min.Culhaoez

 

 3:1 61. Min.Brian /Lasse

 

 4:1 72. Min.Jan / Julien

 

 5:1 82. Min.Dennis / Julien

 

 Gelbe Karte: Andi G.

 

Zweiter Sieg in Folge. Nach einer kurzen Trainingswoche konnten wir die Tabellenführung übernehmen, dicht gefolgt von TV Grundhof III, die am gestrigen Tag nur zu einem 2:2 beim TSV Rundhof-Esgrus gekommen sind.

 

Hochkonzentriert starteten wir gegen PSV III Intertürk, die mit nur 9 Mann das Spiel begannen und bekamen bereits nach kurzer Zeit die Kontrolle über das Spiel. In der 3. Minute konnte Dennis nach einer mustergültigen Flanke von Brian das 1:0 gegen die Laufrichtung des Torwarts per Kopf markieren. Das zuvor angesprochene Kurzpassspiel konnte sehr gut umgesetzt werden, so dass in der 12. Minute erneut Dennis per Kopf nach einer Flanke von Jan zur Stelle war und das 2:0 erzielte.

 

Nach ca. 25 Minuten wurden zwei Nachzügler von PSV III eingewechselt und es vermehrten sich die Fehler bei den kurzen Pässen in den eigenen Reihen. Der Ball lief dennoch einige Zeit in den Mittelfeldreihen beider Mannschaften gut hin und her. Die Mannschaft von PSV III kam nach und nach zu einigen Konterchancen, die meist in unseren Abwehrreihen gut abgeblockt wurden. Nach zwei guten Paraden von Lars war es in der 39. Minute soweit und es kam einer der Konter durch, welchen Turgut Culhaoez für PSV III zum Spielstand von 2:1 vollendete.

 

Die Jungs von PSV III schnupperten ein wenig am Ausgleich und so kam für uns die Halbzeitpause zum richtigen Zeitpunkt, um neue Luft zu schnappen und taktische Anweisungen zu bekommen.

 

Nach der Halbzeit hieß es für uns dann ein Ding nachzulegen, um Ruhe ins Spiel zu bekommen. Es dauerte ca. 15 Minuten, bis uns dazu dann eine Standardsituation half, welche Velo maßgeschneidert in den linken Winkel setzen wollte. Der Torwart konnte den Ball mit einer schönen Flugparade nur noch an die Latte lenken. Gedankenschnell setzte Lasse nach und legte den Ball in die Mitte ab, wo Brian vor Jan zum verdienten 3:1 einschob und sich in damit in die Torschützenliste eintragen durfte. Ein wichtiger Treffer, der uns wieder mehr Sicherheit im Spiel gab.

 

In der Folgezeit kam es immer wieder zu kleinen Fouls, die das Spiel von uns etwas aus der Bahn warfen, aber mit einer gekonnten Flanke von Julien M. konnte Jan per Kopf in der 72. Minute alle Zweifel ausräumen und befindet sich nun auf der Torjägerliste ganz oben (fussball.de). Den Schlusspunkt markierte der wiedereingewechselte Dennis nach erneutem Assist von Julien M. in der 82. Minute.

 

Die Zuteilung der Abwehr und Laufbereitschaft des gesamten Teams war wie bereits gegen Roter Stern sehr gut.

 

Eine erneut geschlossene Teamleistung führte uns zum zweiten Sieg im dritten Spiel. Auf geht’s Jungs! Mund abwischen, denn nächste Woche geht es bereits wieder zum Auswärtsspiel zum TSV Eintracht Eggebek II gegen die nach dem 1:1 im Hinspiel noch einige Chancen verwertet werden müssen.

 

 

 

Zitat des Tages (38. Minute):

 

                        „Die dicke Katze holt ihn raus!“ (Marek Fender)

                        Jan, mit vierzig kann man auch mal stolpern

                        Die "kleine" 7 ist das Kopfballungeheuer

 

written by Olli Gülich