SV Adelby – FC Rabel

Bei gefühlten 32°C, sonnig, nassen Rasen, also quasi australische Bedingungen (super Fußballwetter) und guter Stimmung, auch am Spielfeldrand bedingt durch leicht angetrunkene Fotografen, konnte man auf 3 Punkte gegen FC Rabel in der härtesten B-Klasse aller Zeiten hoffen.

Adelby startete stark in die erste Halbzeit und konnte einen hohen Druck aufbauen. Jedoch ohne erfolgreichen Abschluss. Dies überließ dafür der SVA den Gegner, der nach ca. 3 Minuten durch einen Abwehrpatzer von Olli den Führungstreffer schoss. Doch von diesem frühen Rückschlag ließ sich der SVA nicht beindrucken und nahm das Spielgeschehen in seine Hände. Nach einigen weiteren vergebenen hochkarätigen Chancen, traf Thorben durch einen grandiosen Alleingang in der 19. Minute zum Ausgleich. Schon kurz darauf (26. Minute) gelang es Thorben durch Vorlage von Mütze den Führungstreffer zu erzielen.

Ein kleiner Konflikt zwischen Lars und der 13 von Rabel ließ den Schiri dazu verleiten, Lars die rote Karte zu zeigen. Durch unsportliches Verhalten des 13ers stieg der Puls unseres Liberos auf 200 (wenn das mal reicht) und schuppste seinen Gegenspieler nach dem dieser ihm in die Beine trat.

Mit nur noch Zehn Mann ordnete SVA sich neu und beendete die erste Halbzeit relativ unruhig.

 

Zur zweiten Halbzeit wurde ein alt eingesessener Alan für die Mütze eingewechselt um das Spiel nach hinten und im Mittelfeld zu stabilisieren. Die Taktik ging, wie sich herausstellte, in allen Zügen auf…

Der SVA spielte sich in einen Rausch von Spielzügen. Schon in der 58. Minute war es soweit. Nach einem souveränen Durchmarsch von Alan führte der Pass auf Thorben zum 3:1 Erfolg. Der SVA begann Blut zu lecken und wollte nun den FC Rabel eine dicke Blamage verpassen. Zwischenzeitig kamen Mausi und Jojo um frischen Wind in das bis dahin hervorragende Match, auf Seiten des SVA, zu bringen. In der 70. Minute gelang es dem bis dahin starken und spritzigen Alan per Freistoß aus ca. 20 Metern das 4:1 zu verwandeln. Nur 6 Minuten später machte Elkapitano Eike Christian durch einen Alleingang durch die gesamte gegnerische Abwehr das 5:1 klar. Der Gegner war nun völlig am Boden. Und so war es kaum zu vermeiden das in der 80. und 87. Minute einmal von Jan durch eine schöne Vorlage von Herrn Gasch und Anjo mit Vorbereitung durch Alan das 6:1 und das Schlussergebnis 7:1 erzielten.

Für die Zuschauer war es eine sehr schöne Darstellung von dem, was der SV Adelby 2 wirklich auf dem Fußballplatz bewirken kann.

 

Aufstellung:

                                                                                                                                             Leif (1)

                              

Olli (2)                                  Lars (5)                     Andi Gasch (3)

 

                              Pierre (6)            Anjo (4)

 

   Jan (7)                            Stefan (10)                                 Eike (8)

 

                                                                Mütze(11)       

                   Thorben (9)

 

Bank: Dirk, Alan, JoJo

 

Tore: 1:1 Thorben (Andi G.), 2:1 Thorben (Mütze), 3:1 Thorben (Alan),  4:1 Alan, 5:1 Eike (Dirk), 6:1 Jan (Andi G.), 7:1 Anjo (Alan)

 

Einwechslungen: Alan (Mütze), Dirk (Pierre), JoJo (Thorben), - Mütze (Jan)

 

Gelbe Karte: Jan

 

Rote Karte: Lars A.

Analyse

  • Seit 9 Spielen in Folge (saisonübergreifend) ist die Ring Road eine Festung
  • Zwei Rote Karten und zwei Siege - wer opfert sich als nächstes?
  • Jans Tor gehört 99,76 % Herrn Gasch
  • Tobi als "Man in Charge" immer noch ungeschlagen
  • Auf Wiedersehen Anjo - Viel Erfolg in Wiesbaden, bis zur Weihnachtsfeier und wir freuen uns schon auf dein Comeback im April, wenn die Rückrunde wieder losgeht.
  • Sieg, Sonnenschein und zwei Kisten Bier, was will Mann mehr?
  • Bilder folgen in der nächsten Woche und ich brauche immer noch die Aufstellung vom Djk Spiel