Adelby - Polizei SV

Nach dem durchaus erfolgreichen Saisonstart ging es an diesem Wochenende darum in der Liga anzukommen und die Leistungen zu bestätigen. Gegner war der selbstgemachte Aufstiegsaspirant PSV Flensburg. Die Vorzeichen unsererseits standen alles andere als gut, da wir nur mit 12 Spielern anreisen konnten und besonders auf den Schlüsselpositionen alternativen fehlten. Trotz dessen war die Stimmung vor dem Spiel gut und wir nahmen uns vor unser Bestes zu geben.

Das Spiel begann unspektakulär bis Fiete in der vierten Minuten einen Fehlpass spielte der zur frühen Führung für die Hausherren führte. In der Folge kamen wir etwas besser ins Spiel und konnten uns das eine oder anderen Mal nach vorn durchspielen. In der 12. Minute war es Hansi der sich auf der linken Seite stark durchtankte und die Kugel ins kurze Eck stocherte. Nach dem Ausgleich konnten wir den Gegner bis auf zwei Situationen aus dem Strafraum raushalten. Kurz vor der Halbzeit konnte sich ein PSV Akteur auf der Seite durchsetzen und flanken. Am zweiten Pfosten konnte der Stürmer frei aufs Tor köpfen. Fiete konnte im letzten Moment seinen Kopf dazwischen bringen und die Führung der Hausherren abwenden.
In der Pause konnten wir noch einmal unsere Kräfte sammeln und nahmen uns für die zweite Halbzeit vor kontrolliert und zielstrebig nach vorn zu spielen. PSV versuchte in der Folge immer mehr Druck aufzubauen, kam aber selten in aussichtsreiche Positionen vor dem Tor. In der 51. Minute konnte eine Flanke jedoch nicht abgewehrt werden und der PSV Stürmer konnte Sören überwinden. Bis auf diese Aktion gab es nur noch wenige Aktionen seitens PSV, die aber allerdings allesamt von unserem starken Schlussmann entschärft werden konnten. In der 56. Minute kam Mütze für Lenny ins Spiel und versuchte nochmal mit einigen Torschüssen die Mannschaft aufzuwecken. In der Folge spielten wir hochstehend und konnten uns im Bereich der Mittellinie die Bälle oft gut zuspielen, kamen aber meistens nicht viel weiter als bis zum Strafraum des Gegners. In der 71. Minute musste David verletzt das Spiel früher beenden und Lenny kam wieder rein. Kurz darauf hatte Kiki die Chance zum Ausgleich, konnte den Ball aber nicht mit ausreichender Härte auf das Tor bringen, so dass ein Gegner noch auf der Linie klären konnte. In der Schlussphase gab es noch wenige Halbchancen auf beiden Seiten, die aber nichts erwähnenswertes mehr einbrachten.
Wir müssen uns dem PSV in einer umkämpften Partie geschlagen geben und uns für die nächsten Spiele vornehmen wieder aggressiver gegen den Ball zu arbeiten und durch unsere Laufbereitschaft den Gegner in die Defensive drängen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0