Adelby - Glücksburg

Nach einer schleppenden Vorbereitung und einigen Unklarheiten in der Kaderbesetzung, haben wir es doch noch pünktlich geschafft fit zu werden.

Der Saisonstart sollte von Beginn an möglichst erfolgreich gestaltet werden, auch wenn einigen Spielern schon vor dem Spiel die Beine vor Angst schlotterten. Der zweite aus der letzten Saison reiste an der Ringroad an und machte nicht den Eindruck auch nur daran zu denken keine Punkte mitzunehmen. Der Trainer konnte aus dem Vollen schöpfen und eine schlagkräftige Truppe aufbieten. Diese agierte von Beginn an tiefstehend und auf schnelle Konter lauernd. Arne konnte viele Bälle immer wieder weit klären und somit in den ersten Minuten für eine erste Sicherheit sorgen. Glückburg agierte wie gewohnt spielerisch stark aber versuchte es immer wieder über Einzelaktionen die in unseren Reihen hängenblieben. In der siebten Spielminute konnte sich Kiki sehr gekonnt auf der linken Seite durchsetzen und den Ball flach in die Mitte geben. Jan konnte die Situation gut antizipieren, steckte den Fuß am ersten Pfosten dazwischen und konnte somit den ersten Treffer der Saison markieren.

 

In der Folge versuchte Glücksburg den Druck zu erhöhen und sich durchzuspielen. Erfolgreich war dies nicht und wurde immer wieder spätersten 20 Meter vor unserem Tor gestoppt. In der 41. Minute war es Hansi der einen gekonnten Pass aus dem Mittelfeld erhielt und sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte. Frei vorm Tor machte er ein Körpertäuschung und verlud den Torhüter damit regelrecht. Das Tor war damit nur noch Formsache!

Das berühmte Tor vor der Halbzeit gab uns die nötige Sicherheit den immer größeren Bemühungen der Glücksburger stand zu halten. Es ergab sich aber kein Spiel auf ein Tor, sondern wir erarbeiteten uns immer wieder Chancen. In der 65. Minute war es Matze der einen schönen Pass von Kiki mit einem kraftvollen aber präzisen Schuss von halbrechter Position in den Winkel „nagelte“. In der Folge wurde das Gemecker der Glücksburger lauter und sie begannen zu wechseln. Aber auch diese Wechsel konnten das Spiel nur etwas beleben, sodass es noch einige Torschüsse der Glücksburger gab, die aber allesamt von Sören entschärft werden konnten. In der zweiten Halbzeit brauchten auch einige von unseren Spielern eine Pause, sodass Mütze für Kiki, Lenny für Julien und Fiete für Jan ins Spiel kamen. In den letzten Minuten wechselte Gunnar allerdings nochmals durch, um den Glücksburgern auch mal eine Verschnaufpause zu gönnen. Die drei Punkte bleiben somit an der Ringroad und der Saisonstart ist vielversprechend verlaufen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0